Vereinssportfest 2021

Borken - Überlegen gewann Martin Herbold beim vereinsoffenen Sportfest der Leichtathleten des TuSpo Borken das Rennen über 3000 Meter der Männer. In 9:57,12 blieb der Schwalm-Edercup-Sieger von 2019 im Stadion Blumenhain unter der angestrebten Zeit von zehn Minuten und ließ den von Nils Keller (11:53,37) angeführten Mitstreitern keine Chance. Im Feld der Senioren sind Olaf Hentschke (M 55/12:56,61) sowie Helmut Kleinmann (M 60/ 13:20,94) am besten durch die Krise gekommen. Ein negativer Coronatest oder ein Impfnachweis waren die Voraussetzungen zur Teilnahme an der von Jutta Junker und Manfred Heinz zum Auftakt der 125-Jahr-Feiern organisierten Veranstaltung.

Basilius Balschalarski absolvierte den ersten Start in der neunen Altersklasse M 75. Und schon purzeln die Rekorde. 4,16 m im Weitsprung sind bisher in Nordhessen unerreicht und 10,11 m im Kugelstoßen (4 kg) wurden im Schwalm-Eder-Kreis ebenfalls noch nicht geboten. In 23,35 Sekunden über 200 Meter erzielte Paul Kirschner die Top-Leistung der männlichen Jugend U 20 und war in 11,63 Sekunden über 100 Meter ebenfalls eine Klasse für sich. Doch über 800 Meter schuf der bisher weitgehend als Weitspringer in Erscheinung getretene Claudius Trebing (M 20) als Sieger in 2:13,26 Minuten vor Paul Kirschner (2:15,18) die Überraschung des Abends.

Mit 10,77 m im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U 18 (3 kg) bewies Josephine Otto, dass neben 100 Meter und Weitsprung für sie der Mehrkampf durchaus eine Option sein kann. Mit drei Siegen gefiel Annalena Lieser in der weiblichen Jugend U 20. Sophia Fröhlich (W 14/2:46,43) sowie Greta Reinsdorf (W 12/2:48,39) hatten die größte Puste über 800 Meter der Schülerinnen. 4,60 m im Weitsprung sind das beste Resultat von Lilien Sophie Otto bei vier Siegen in der W 14. (zct)

Bericht von Lothar Schattner (HNA)

Erfolgreicher Start der Leichtathleten ins Jubiläumsjahr.

Die Veranstaltung war der Auftakt zum 125 jährigem Jubiläum des Vereins.

Der Jubiläumslöwe "Tuleo" war auch im Stadion und überreichte den Kindern einen Mini Tuleo außerdem lief er beim 30 m Sprint der Kinder mit. Das vom  HLV vorgegebenen Wettkampf-Hygiene Konzept wurde dabei beachtet. Jeder der ins Stadion wollte musste einen Negativen Corona Test vorweisen oder geimpft bzw. genesen sein. Es gab auch die Möglichkeit mit einem Selbsttest vor Ort. Alle die ins Stadion wollten mussten sich registrieren, dafür stand die App des DLV zur Verfügung. Maskenpflicht (außer den aktiven Sportlern) und Abstandsregeln mussten eingehalten werden. Für die Kinder wurden Ringe auf den Boden gelegt damit sie während des Weitsprungs bzw. beim Ballwerfen ihre Abstände einhalten.

Ältester Teilnehmer war Basilius Balschalarski (M75) der mit 75 Jahren noch 4,16 m weit sprang und die 4 kg Kugel landete bei 10,11 m, beides sind neue Kreisrekorde für den Schwalm-Eder Kreis. Schnellster 3.000 m Läufer war Martin Herbold der nach 9:57,12 Minuten im Ziel war. Einen überraschenden Ausgang nahm der 800 m Lauf hier siegte nach einem tollem Endspurt Claudius Trebing in 2:13,16 Minuten vor Paul Kirschner der 2:15,18 Minuten benötigte. Schnellste bei den Schülerinnen war Sophia Fröhlich (W14) in 2:46,43 vor Greta Reinsdorf  (W12) 2:48,39. In der AK W11 siegte Kiara Großkopf in 2:58,22 Minuten. Bei den Kindern U10 war  Lena Stilting in 3:22,78 die Schnellste. Josi Otto (U18) mit 10,77 und Lilien Otto (W14) mit 8,47 m waren beim Kugelstoßen die Besten. Lenny Lohr warf den 80 g mit 36,50 m am weitesten, bei den Mädels kam Kiara Großkopf auf 29,00 m. Knapp verfehlte Paul Kirschner seine Bestleistungen im 100 m (11,63) und 200 m (23,35) Lauf. Jeweils schnellste Sprinterin war Lilien Otto die 14,21 bzw. 29,04 Sekunden benötigte, ein weiterer Sieg sprang für Lilien im Weitsprung mit 4,60 m heraus. Bei ihrem ersten Start konnte Letizia Brunetti (W14)  überzeugen sie lief 14,61 sek und sprang 4,17 m weit. Greta Reinsdorf (W12) siegte in 11,35 Sekunden im 75 m Lauf  sowie im Weitsprung mit 4,32 m. Schnellste Sprinterin über 50 m war Kiara Großkopf mit 8,45 Sekunden bei den Jungs war Janne Reinsdorf mit 8,47 der schnellste. Milla Mandt W11 war die beste Weitspringerin in der Klasse U12 sie kam auf 3,64 m. Lena Stilting war bei den Kindern über 30 m die Schnellst.

Viele persönliche Bestleistungen gab es, leider kann man nicht alle erwähnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athletinnen und Athleten für die gezeigten Leistungen.

Das Lob kam diesmal von einigen Kindern, Kiara schrieb „Danke an Jutta und das Team. Es war ein toller Tag und die Organisation war super“……weitere Kinder schlossen sich diesem Kommentar an.  (mh)

100 m Start

50 m Start

Weitsprung U12

Ballwerfen U12/10/08

Absage von Wettkämpfen

Durch die derzeit unsichere Lage ob und zu welchen Bedingungen Wettkämpfe durchgeführt werden können, werden folgende Termine abgesagt

11.06.2021 Abendwettkampf Lauf

19.06.2021 Nordhessische Wurfmeisterschaften U14/16

 

Damit ist der Terminplan wie folgt geändert

11.06.2021 TuSpo Vereinssportfest  mit Sportabzeichenabnahme  (für alle Vereinsmitglieder)

09.07.2021 Abendwettkampf Wurf

21.08.2021 Werfermehrkampf für Senioren

01.10.2021 TuSpo Vereinssportfest

 

Rückfragen bei Manfred Heinz  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Jutta Junker im Amt als Abteilungsleiterin bestätigt

Protokoll der Abteilungsvollversammlung

Online am Dienstag, den 27.04.2021

Beginn: 19.18 Uhr Ende: 19.58 Uhr Teilnehmer: ca. 25

Top 1: Eröffnung und Begrüßung

Anja Hommel, die die Videoversammlung vorbereitet hatte, erläutert noch einmal kurz den Ablauf.

Abteilungsleiterin Jutta Junker eröffnet gegen 19.17 Uhr die Abteilungsvollversammlung und begrüßt die zugeschalteten Teilnehmer. Sie stellt fest, dass ordnungsgemäß zur Vollversammlung unter anderen im Borkener Anzeiger eingeladen wurde. Sie teilt mit, dass die Versammlung im Blumenhainstadion stattfinden sollte, aber wegen der aktuellen Corona-Situation online stattfinden muss.

Anträge zum Tagesordnungspunkt 8 (Verschiedenes) sind laut Jutta Junker nicht eingegangen.

Top 2: Bericht der Abteilungsleiterin

  1. a) Allgemeiner Rückblick

Die Abt.-Leiterin macht Angaben zur Mitgliederentwicklung. Die Mitgliederzahl ist in 2020 leicht gestiegen. Am 1.1.2020 hatte die Abteilung 251 Mitglieder und am 31.12.2020 waren es 256. Den Anmeldungen von 16 Personen stehen 11 Abmeldungen gegenüber. Jutta Junker berichtet über die im abgelaufenen Jahr tätigen Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Erfreut zeigte sie sich darüber, dass drei jugendliche Mädchen das Training der Kindern unterstützen. Die Übungsleiterinnen Annette Engelhardt, Doris Lang und Jutta Junker trainieren die Kinder bis zum Alter von 13 Jahren. Manfred Heinz trainiert zwei Gruppen ab 14 Jahren. Dazu kommt noch Martin Herbold, der in der Halle ein Fitness- und Stabi-Training anbietet. Wegen coronabedingter eingeschränkter Möglichkeiten, war und ist jedoch kein Hallentraining möglich. Das von Reiner Wiederhold-Norwig und Grischa Olten geleitete Senioren-Hallentraining findet seit längeren nur online statt. Da im letzten Jahr kein Kassel-Marathon stattfand, wurde auch von Werner Mutz keine Vorbe-reitung für den Mini-Marathon bei der Grundschule Kleinenglis durchgeführt. Von Jutta Junker wird an dieser Stelle auch die Arbeit von Reinhold Jäger erwähnt, der als Lauftreffleiter und als Koordinator des Vorbereitungsstützpunkt KS-Marathon gute Arbeit leistet.

  1. b) Veranstaltungen 2020 in Borken

In Borken waren 2020 fünf Veranstaltungen geplant. Diese wurden jedoch pandemiebedingt alle abgesagt. Lediglich am Freitag, den 3. Okt. 2020 wurde ein Vereinssportfest veranstaltet. Die Organisation unter Coronabedingungen verlief sehr gut. Auch der im Mai 2021 geplante Wettkampf im Stadion fällt wegen der Corona-Situation aus. Abschießend berichtet Jutta, dass vom Verein drei Nachwuchsathleten in den E-Kader berufen wurden (Lilien Otto, Sophia Fröhlich und Sophie Katzschner).

  1. c) Bericht über Einnahmen und Ausgaben der Abteilung

Über die Abteilungsfinanzen wird von Ralf Köhne berichtet. Wegen der ausgefallenen Veran-staltungen hatte die Abteilung keine Einnahmen von Startgeldern und Prämien. Somit konnten keine Gelder dem Gesamtverein zugeführt werden. Aber Ausgaben hatte die Abteilung. Diese waren aber 41 % niedriger als im Jahr zuvor. Die höchsten Beträge waren die Übungsleitergelder in Höhe von 3850,00 Euro (30 % weniger) und die Lizenzgebühren in Höhe von 411,00 Euro.

Top 3: Bericht des Sportabzeichenobmanns

Weil der Sportabzeichen-Obmann Volker Henkel sein Amt in 2020 aufgegeben hat, berichtet Jutta Junker, dass sie und Manfred Heinz jetzt für die Abnahme zuständig sind. Zudem beteiligen sich Kerstin Gerber und Bärbel Fischbach in diesem Bereich. Neu ist, dass für Volker Henkel jetzt Gerhard Heinz als Sportabzeichen-Obmann gewonnen werden konnte. In 2020 wurden 46 Sportabzeichen abgenommen. In diesem Jahr werden 125 Abnahmen angestrebt (aufgrund des 125-jährigen Vereinsjubiläums). Jutta teilt mit, dass pandemiebedingt Einzelpersonen zur Abnahme am Dienstag und Freitag ins Stadion kommen können.

Top 4: Bericht des Lauftreff-Koordinators

Lauftreffleiter Reinhold Jäger hatte den Bericht zum Laufjahr 2020 an Jutta Junker übermittelt. Da sehr wenige Läufe veranstaltet wurden, hat er alle Läufe mit TuSpo-Beteiligung erfasst.

Jutta liest den Bericht auszugsweise vor.

Top 5: Neuwahl des Abteilungsleiters/der Abteilungsleiterin

Laut Vereinssatzung muss vor der JHV in den Abteilungen ein/e Abteilungsleiter/in gewählt werden, der oder die dann in der JHV bestätigt wird. Von Jutta Junker wird vorgeschlagen, dass die Wahl offen durchgeführt wird. Dem Vorschlag wird zugestimmt. Anja Hommel übernimmt die Wahlleitung und erklärt den Ablauf. Vorgeschlagen wird Jutta Junker. Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge. Bei der Online-Abstimmung erhält Jutta Junker 18 Ja-Stimmen. Es gibt keine Nein-Stimme und keine Enthaltung.

 

Jutta Junker nimmt die Wahl an und bedankt sich für das Vertrauen.

 Top 6: Neuwahl des stellv. Abteilungsleiters/der stellv. Abteilungsleiterin

Es wird um Wahlvorschläge gebeten. Vorgeschlagen werden: Yannick Hoos, Pia Hermann, Anja Hommel, Annette Engelhardt und Uwe Rehor. Alle fünf Vorgeschlagenen haben sich wieder streichen lassen. Da es keine weiteren Vorschläge gibt, teilt Jutta Junker mit, dass sie in der Abteilung ein gutes Arbeitsteam hinter sich sieht, mit der die Arbeit zu schaffen ist. Aus diesem Grund verzichtet sie auf die Wahl eines/einer Stellvertreters/in.

Top 7: Vorschau auf die Saison 2021 (rot = abgesagt)

Im Jahre 2021 sind im Blumenhain-Stadion fünf Wettkämpfe geplant.

14.05. Abendsportfest (Hoch, Weit, Drei) – abgesagt -

11.06. Abendsportfest (Lauf + Diskus)

19.06. Nordhess. u. Kreis-Meisterschaften Wurf U14 / U16

09.07. Abendsportfest (Hammer, Kugel, Speer)

21.08. Werfer-5-Kampf für Senioren

01.10. Vereinssportfest

Die Veranstaltungen sind beim HLV angemeldet und die Genehmigungen liegen vor.

Top 8: Verschiedenes

  1. a) Übungsleiter. Jutta Junker teilt mit, dass weiterhin noch ein Übungsleiter oder eine Übungsleiterin gesucht wird. Sie selbst steht nach dem 31.12.2021 nicht mehr als Übungsleiterin zur Verfügung. Lediglich als Urlaubsvertretung oder bei krankheitsbedingten Ausfällen von Übungsleitern wird sie aushelfen.
  2. b) Jahreshauptversammlung. Die JHV war für Dienstag, den 04.05. im Stadion geplant.

 

Der Vereinsvorsitzende Ingo Kirmeß teilt mit, dass aufgrund der zurzeit vorliegenden Corona-Inzidenz dies nicht möglich ist und die JHV verlegt wird. Neuer Termin 13.7.2021 im Stadion.

  1. Jäger

Corona Pandemie: Terminverlegung der Leichtathleten

Aufgrund der Sperrung von Sportstätten und damit verbunden keine oder nur eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten für die Leichtathleten müssen 2 Termine verlegt werden

 Der Werfermehrkampf für Senioren geplant am 10.04.2021. Neuer Termin 21.08.2021

 Die Nordhessischen Meisterschaften der Werfer U14/16 geplant am 24.04.2021. Neuer Termin 19.06.2021

Durch das neue Infektionsschutzgesetz fällt der Abendwettkampf Sprung am 14.05.2021 aus

 Damit ist der Terminplan wie folgt geändert

11.06.2021 Abendwettkampf Lauf

19.06.2021 Nordhessische Wurfmeisterschaften U14/16

09.07.2021 Abendwettkampf Wurf

21.08.2021 Werfermehrkampf für Senioren

01.10.2021 TuSpo Vereinssportfest

 Rückfragen bei Manfred Heinz  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Einladung zur Abteilungsvollversammlung der Leichtathleten 2021

Hiermit werden alle aktiven und passiven Mitglieder der Leichtathletikabteilung herzlich eingeladen. Die Versammlung findet als Videokonferenz statt am:

Unter folgendem Link kann an der Veranstaltung teilgenommen werden:

https://bbbe.llh-hessen.de/b/anj-vin-5ws-cy1.

Die Teilnahme ist ohne Registrierung direkt über den Browser möglich.

Für Teilnehmer ohne PC ist auch eine Telefoneinwahl möglich. Die Telefonnummer und die zugehörige PIN kann ca. 20 Min vor der Veranstaltung erfragt werden. Handy-Nummer +49 173 54 72 517.

Dienstag, den 27.04.2021 um 19.15 Uhr

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bericht der Abteilungsleiterin
  3. Bericht des Sportabzeichen-Obmanns
  4. Bericht des Lauftreff-Koordinators
  5. Neuwahlen des Abteilungsleiters/der Abteilungsleiterin
  6. Neuwahlen des stv. Abteilungsleiters/der stv. Abteilungsleiterin
  7. Vorschau auf die Saison 2021
  8. Verschiedenes

Anträge zum Punkt 8. möchten bitte bis spätestens 26.04.2021 bei der Abteilungsleiterin eingereicht werden.

Die Wahl der Abteilungsleitung wird, Euer Einverständnis vorausgesetzt, OFFEN durchgeführt.

Über eine rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen und verbleibe

mit sportlichen Grüßen

Jutta Junker

Untere Bergstraße 4 34582 Borken

Tel. 05682 3029  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Leichtathleten sind wieder aktiv

Unter strengen Coronaregeln konnten die Leichtathleten den Betrieb wieder aufnehmen. 3 Übungsleiterinnen, 1 Übungsleiter und 3 Helferinnen sorgen für einen geordneten Ablauf des Trainings.

Derzeit sind je1 Gruppe U10, U12, U16 und 2er (3er) Gruppen der über 15 jährigen aktiv.

Nach den derzeitigen Regeln können die U15 jährigen in Gruppen bis 20 Personen und je 2 Übungsleitern trainieren. Schwieriger ist es bei den älteren dort können maximal  2 Hausstände mit insgesamt 5 Personen zusammen trainieren.  Im Stadion dürfen sich nur die Übungsleiter und die Aktiven aufhalten. Maskenpflicht besteht im Stadion, nur bei den Aktivitäten dürfen die Masken abgezogen werden. In den ersten 3 Wochen gab es keine Beanstandungen. Für den Ein und Ausgang zum Stadion wurde eine App vom DLV getestet, über einen QR Code Scanner wurde an den vorbereiteten QR Codes der Ein und Ausgang der Athleten und Übungsleiter festgehalten.

Derzeit findet das Training für die U12 und älter am Dienstag 17.30 Uhr und Freitag 17.00 Uhr im Stadion statt. Bei Bedarf ist derzeit auch am Mittwoch Training. Nach den Osterferien kommt der Mittwoch 17.30 Uhr (Stadion) wieder für alle dazu. Die Kleinsten U10 trainieren am Freitag  17.00 Uhr im Stadion.

Wer Lust hat sich zu bewegen kann zu den angegebenen Zeiten ins Stadion kommen, Neulinge sind willkommen.  mh

 

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Sponsoren