Weiterhin gesucht! Tuspo Borken sucht Bewerber für ein FsJ im Sportverein!

Gemeinsam mit der Gustav Heinemann Schule sucht der Tuspo Borken weiterhin Bewerber für ein FSJ im Sportverein. Nachdem der Vorstand um Ingo Kirmeß im Premierenjahr mit der Absolventin Lisa Schlick bereits gute Erfahrungen gesammelt hat, möchte man nun auch weiterhin eine freie Stelle für das soziale Jahr anbieten. Gesucht werden Bewerber zwischen 16 und 27 Jahren die gerne Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben und sich in der aktiven Vereinsarbeit einbringen wollen. Im Tuspo bietet sich die Möglichkeit erste Erfahrungen in vielen verschiedenen Abteilungen zu sammeln und gleichzeitig erste Kontakte zu engagierten Übungsleitern zu knüpfen. Hierbei lassen sich leicht praktische Erfahrungen im Umgang und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sammeln, denn gerade in der Jugendarbeit stellt der Tuspo Borken eine feste Größe im Vereinsleben in und um Borken dar. Interessierte Bewerber sollten auch Interesse haben mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, diese zu Betreuen und sich mit diesen zu beschäftigen.

Interessierte Bewerber können sich direkt beim Tuspo Borken bewerben.

Ingo Kirmeß
1.Vorsitzender Tuspo Borken
Postfach 1106
34577 Borken oder Online an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neuer Pfiff für die Jugendarbeit - Wie kann man die Zukunft gestalten?

Auf Einladung von Jugendwartin Lisa Schlick waren Ronny Schulz von der Hessichen Sportjugend, sowie Jonas und Tobias von der Sportjugend Schwalm-Eder nach Borken in das frisch renovierte Vereinsheim gekommen um gemeinsam mit interessierten Jugendlichen, Übungsleitern und Mitgliedern des Vorstands über die zukünftige Jugendarbeit zu sprechen. Ziel war zu erörtern wie man gemeinsam mit den Jugendlichen neuen Schwung in die Jugendarbeit bringen kann und ein Konzept für die Zukunft erarbeitet werden kann. Nun soll im Sommer 2020 ein erster Meilenstein gesetzt und in Zusammenarbeit der Jugendwartin mit den Jugendlichen ein Sommerangebot unter dem Motto „Ferienangebot Sommer 2020“ in Borken erarbeitet werden. Im Coaching wurden schließlich viele weitere Ideen erarbeitet und sollen in Zukunft umgesetzt werden. Ein Anfang ist gemacht.

Der unter 3h Mann aus Borken - Michael Rommel 42,195km auf Fehmarn in 2:56:27!

Das war Stark! Michael Rommel als nordhessischer Vertreter hat auf Fehmarn ein wahres Traumergebnis für jeden Marathonläufer hingelegt. In 2:56:27 blieb der Marathonläufer vom Lauftreff der Tuspo aus Borken mit starken 3:04min unter 3h und erreichte damit eine wahre Glanzzeit, vor allem wenn man bedenkt dass die „Profis“ eine Marathon in 2:01 finishen und die meisten Amateure einen Marathon nicht unter 3:30 bestreiten. Diese Zeit dürfte Michael Rommel nun länger in Erinnerung bleiben, zumal Rommel mit dieser tollen Leistung zugleich auch das Podium betreten durfte und eine Ehrung für den dritten Platz auf Fehmarn entgegen nahm. Eine starke Leistung für den Marathonsport und die Riege der Marathonläufer in Borken, aber auch eine tolle Werbung für den Nordhessischen Laufsport. Wir sind gespannt auf den nächsten Marathon.

Vier Medaillen bei Deutschen Seniorenmeisterschaften

In Leinefelde-Worbis / Thüringen fanden die Deutschen Seniorenmeisterschaften statt. Eine Athletin und zwei Athleten hatten sich im Vorfeld für diese Meisterschaften qualifiziert und gemeldet. Der mehrfache Deutsche Seniorenmeister Basilius Balschalarski glänzte in der Altersklasse M70 mit einem kompletten Medaillensatz. Im Diskuswerfen belegte Basilius mit 34,27 m den 7. Platz. Die Bronzemedaille kam im Weitsprung zustande der weiteste Sprung wurde mit 4,34 m gemessen. Die Silbermedaille gab es für Basi im Stabhochsprung dort überquerte er 2,10 m. Im Speerwerfen ging Basi zunächst in Führung aber im 4. Versuch ging Helmut Hessert aus Mainz in Führung, der Konter von Basi kam dann im 5. Versuch mit 38,43 m hatte er am Ende mit 8 cm die Nase vorn, 38,43 m reichten am Ende für die Goldmedaille. Annette Engelhardt war beim Hammerwerfen am Start von Anfang an war sie auf dem 3. Platz zu finden mit 35,05 m gewann sie am Ende die Bronzemedaille. Kurzfristig wegen Verletzung musste der Hessische Meister in der AK M55 über 400 m Olaf Hentschke leider absagen. Herzliche Glückwünsche an die Medaillengewinner.

Basilius Balschalarski wird Deutscher Seniorenmeister

Zella-Mehlis. Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) hat den nächsten Coup gelandet. Mit 3850 Punkten sowie mit 631 Punkten Vorsprung vor Franz Engl (TV Münchsmünster/3219) gewann der Allroundsportler aus Melsungen bei der Deutschen Senioren-Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten im Sportkomplex Schöne Aussicht in Zella Mehlis unter 13 Starter den Fünfkampf der M 70. Einmal mehr brachte Balschalarski im Thüringer Wald seine Gegner zum Staunen. Ist es doch bereits der 14. DLV-Titel im Fünfkampf in seiner jeweiligen Altersklasse mit dem größten Vorsprung aller Sieger vor dem Zweit-Platzierten in den 20 Wettbewerben der Männer und Frauen.

Bereits in der Auftakt-Disziplin Weitsprung ging der 73-Jährige mit 4,42 m in Führung und baute diese mit 35,27 m im Diskuswerfen (1 kg) sowie mit 30,96 Sekunden über 200 Meter weiter aus. 39,28 m im Speerwerfen (500 g) sowie 6:42,52 Minuten über 1500 Meter waren die weiteren Stationen zum erneuten Triumph auf Bundesebene.   Text Lothar Schattner

 

Auftaktveranstaltung zum 13. EAM KASSEL MARATHON am 15. Sept. 2019

Genau 100 Tage oder 14 Wochen vor dem Event im September gab es im TuSpo-Vereinsheim am Blumenhainstadion eine Info-Veranstaltung, zu der Reinhold Jäger als Leiter des Vorbereitungsstützpunktes in Borken eingeladen hatte. Nach dem im Stadion einige Gruppenfotos gefertigt worden waren, informierte Jäger die Anwesenden über die Arbeit im Stützpunkt und erläuterte die Vorteile, die man als Lauftreffteilnehmer im Stützpunkt hat. So kann man sich als Stützpunktteilnehmer für den Marathon noch zum Frühbuchertarif von 37,00 € anmelden (Statt 49,00 €, ab 1.7. = 60,00 €). Es sind kurzfristig Termine bei Kardiologen und Orthopäden möglich. Zu günstigen Preisen können Laktat-Leistungstests durchgeführt und Trainingspläne erstellt werden. Alle Lauftreffteilnehmer wurden mit gesponserten EAM-T-Shirts ausgestattet. Während der Trainingszeiten stehen ausgebildete Lauftrainer als Ansprechpartner zur Verfügung. Winfried Aufenanger zeigte zur Motivation einen Kurzfilm über den Kassel-Marathon 2018, berichtete über den Stand der Vorbereitungen und verteilte 5 freie Marathon-Startplätze. Des Weiteren gab er den Hinweis, dass am Sonntag, den 11. August ein kostenloser Testlauf auf der Original-Halbmarathonstrecke stattfindet. Stützpunktleiter Jäger ist zuversichtlich, dass wieder etwa 50 Teilnehmer aus Borken (in den verschiedenen Wettbewerben) in Kassel an den Start gehen. Bestrebt ist er, dass mehrere Marathonstaffeln gemeldet werden. Wer in einer Staffel mitlaufen möchte, kann sich bei ihm melden (Tel. 05682 / 3955).

Zu den Trainingszeiten (Dienstag 19 Uhr im Stadion und Samstag 17 Uhr Parkplatz Hallenbad) sind auch Neueinsteiger herzlich willkommen.

Reinhold Jäger

  

Der Tuspo soll eine Zukunft haben am besten mit Dir!

Wie Du vielleicht mitbekommen hast, haben wir mit Lisa Schlick seit längerer Zeit mal wieder eine Jugendwartin im Tuspo. Es ist nicht leicht, Jugendliche anzusprechen und zu motivieren, um sich im Vereinsleben zu engagieren. Deshalb haben wir um Unterstützung von der Hessischen Sportjugend gebeten. Am 6.Juli von 13.00 bis ca. 17.30 Uhr kommt ein Referent der Sportjugend (Ronny Schulz) in unser Tuspo-Heim und wir möchten gemeinsam darüber sprechen, wie es möglich ist, neuen Wind in die Jugendarbeit zu bringen. Wir würden uns freuen, wenn du an diesem Coaching teilnehmen könntest. Zum Abschluss bestellen wir uns eine Pizza

Wie heißt es so schön "Das Schlimmste, was man tun kann, ist Nichts zu tun" 😅

Über eine kurze Rückmeldung bis zum 30. Juni 2019 würden wir uns sehr freuen! Dein Vorstandsteam des Tuspo Borken

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer