Borkens Basketballer verpassen Sieg über Tabellenführer nur knapp

BASKETBALL-BEZIRKSLIGA

ACT Kassel 6 - TuSpo Borken 1: 76:72 (43:30) – 16.02.2019

Am Ende reichte es leider nicht ganz – im Spitzenspiel der Basketball-Bezirksliga gelang es den Borken Bugs nicht, Tabellenführer ACT Kassel 6 ein Bein zu stellen. Nach einer spannenden Partie auf Augenhöhe, in der die Borkener hervorragende Moral bewiesen, gingen die Männer des TuSpo mit gerade einmal vier Zählern Differenz vom Spielfeld. 

Zugegebenermaßen überwog in den Anfangsminuten noch der Respekt gegenüber den Gastgebern, die einige ehemalige Regional- und Oberligaspieler in ihren Reihen haben. Vor den Zuschauern, die das Top-Spiel der Liga sehen wollten, ging Kassel schnell mit 12:3 in Führung, doch bis zum Ende des ersten Viertels fingen sich die Gäste und es stand nur noch 20:17 für ACT. Der zweite Spielabschnitt verlief aus Sicht des TuSpo dann weniger souverän: Die Gastgeber hatten nun mehr Kontrolle über das Spiel und schlossen sicherer ab, Borken hingegen ließ manche Punkte durch ungenutzte Chancen liegen. Zudem wurde die Begegnung hitzig: Die Kasseler Spieler beklagten zum Teil die angeblich harte Spielweise der Gäste, obwohl sie selbst sehr physisch agierten und oft versuchten, den TuSpo-Spielern Fouls anzuhängen. Borken ging schließlich mit einem 13-Punkte-Rückstand in die Halbzeitpause.

Dennoch ließen die Bugs, die zu allem Überfluss einige Ausfälle zu kompensieren hatten und nur zu acht angereist waren, die Köpfe nicht hängen. Angeführt von den beiden Leistungsträgern Helmut Stotz und Jörg Jakob ging es nun darum, den Rückstand Stück für Stück zu reduzieren, was auch gelang. Nun wurden auch die Gastgeber nervös und Kassel agierte nicht mehr so souverän wie noch zu Beginn der Partie. Mit lediglich acht Zählern Differenz ging es in das letzte Viertel. Immer mehr konnten die Bugs den Rückstand aufholen und eine Minute vor Schluss lag man sogar nur noch mit drei Zählern zurück. Borken musste die Uhr stoppen und foulte, was die Kasseler an die Freiwurflinie brachte. Nach zwei verwandelten Freiwürfen für ACT konnte Jörg Jakob mit einem Drei-Punkte-Wurf wenige Sekunden vor Ende der Partie sogar noch auf zwei Punkte Rückstand verkürzen, doch eine Unachtsamkeit in der Verteidigung bescherte den Gastgebern den entscheidenden Korb. Dennoch waren die Bugs stolz auf die respektable Leistung gegen den amtierenden Meister. Mit etwas Glück wäre an diesem Tag der Sieg möglich gewesen.

Für den TuSpo liefen auf (Punkte in Klammern): Alexander Anohin, Bela Boor (3), Jörg Jakob (24), Kai Klepp (4), Christoph Pfeiffer (4), Philipp Stirn (13), Helmut Stotz (24), Burak Tastemel.

Zum letzten Spiel der Saison wird der TuSpo bei der vierten Mannschaft des ACT antreten; nach der Verlegung der Begegnung steht der Zeitpunkt allerdings noch nicht fest. Borken hat den zweiten Tabellenplatz allerdings sicher und wird die Saison als Vize-Meister abschließen.  (kk)

TuSpo Borken dominiert letztes Heimspiel der Saison

TuSpo Borken I – ACT Kassel 5: 110:43 (47:24) – 09.02.2019

Borkens Basketballer siegten ohne Probleme gegen ACT Kassel 5.

Am vergangenen Wochenende empfingen die Borken Bugs den Tabellenletzten der Basketball-Bezirksliga in der heimischen Großsporthalle – ein Sieg war deshalb Pflicht. 

Allerdings gestaltete sich der Auftakt der Begegnung ein wenig holprig – die Gastgeber kamen zwar offensiv gut ins Rollen, doch die Mannschaft des ACT konnte in den Anfangsminuten immer wieder kontern. Erst in den letzten Minuten des ersten Viertels konnten die Bugs dann schließlich eine 10-Punkte-Führung herausspielen, mit der man in den zweiten Spielabschnitt ging. Hier drückte Borken dem Spiel dann allerdings endgültig seinen Stempel auf – eine bissige Verteidigung führte dazu, dass die Gäste kaum Punkte erzielen konnten. Die Führung des TuSpo erhöhte sich schließlich auf 23 Punkte, sodass man sehr zuverlässig in die Halbzeitpause ging. Auch nach der Pause änderte sich am Gesamtbild der Begegnung nichts mehr: Borken kontrollierte sowohl in Angriff als auch Verteidigung die Partie und ließ den Gästen keine Chance. Auf Seiten der Bugs überragten an diesem Abend Flügelspieler Jörg Jakob mit insgesamt 30 Punkten sowie Aufbauspieler Helmut Stotz, der weitere 26 Zähler beitrug. Insgesamt erzielten sechs Spieler zweistellige Punktzahlen, was für eine geschlossene Mannschaftsleistung spricht. Für Borken spielten (Punkte in Klammern): Eugen Brausmann (10), Nils Fröhlich, Jörg Jakob (30), Kai Klepp (11), Christoph Pfeiffer (12), Philipp Stirn (16), Helmut Stotz (26), Burak Tastemel (3), Michael Wagester (2). 

Am kommenden Wochenende spielt der TuSpo im Top-Spiel der Saison auswärts bei ACT Kassel 6. Gegen den aktuellen Tabellenführer und Meister aus der vorangegangen Saison erwartet die Bugs eine anspruchsvolle Aufgabe – mit einem Sieg wäre die Meisterschaft für den TuSpo in Reichweite.  (kk)

Borken Bugs mit problemlosem Auswärtssieg

ACT Kassel 7 - TuSpo Borken I: 46:83 (22:48) – 02.02.2019

Borkens Basketballer setzen ihre Erfolgsserie fort

Am vergangenen Wochenende reisten die Basketballer des TuSpo Borken als Favorit zum Auswärtsspiel bei ACT Kassel 7. Das Hinspiel hatten die Bugs bereits klar für sich entschieden, deshalb war auch dieses Mal ein Sieg Pflicht. 

Von Beginn an spielten die Borkener souverän auf. Eine bissige Verteidigung führte zu diversen Ballverlusten der Gastgeber, was wiederum erfolgreiche Schnellangriffe der Bugs ermöglichte. Das erste Viertel entschieden die Gäste somit mit 25:8 mehr als deutlich für sich. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich dies nicht – die Bugs hatten die Partie klar unter Kontrolle und gingen schließlich mit einer starken 26-Punkte-Führung in die Halbzeitpause. 

Nach dem Seitenwechsel ließ die Dominanz der Gäste zwar etwas nach – Borken konnte seine Führung nicht weiter ausbauen – doch im letzten Spielabschnitt zogen die Bugs das Tempo noch einmal an und siegten letztendlich mit 83:46. Stärkster Spieler auf Borkener Seite war zum wiederholten Male Aufbauspieler Helmut Stotz, der die Begegnung mit 25 Zählern abschloss. 

Für den TuSpo spielten (Punkte in Klammern): Eugen Brausmann (13), Christopher Gathen (5), Jörg Jakob (5), Kai Klepp (6), Christoph Pfeiffer (16), Philipp Stirn (13), Helmut Stotz (25), Michael Wagester. 

Am kommenden Samstag empfangen die Bugs um 18:00 Uhr in der heimischen Großsporthalle die Mannschaft von ACT Kassel 5 – die Mannschaft freut sich über zahlreiche Besucher.  (kk)

TuSpo Borken siegt problemlos gegen Bad Hersfeld

TuSpo Borken I – TV Hersfeld: 79:42 (43:21) – 26.01.2019

Die Basketballer des TuSpo Borken setzen ihre Siegesserie fort und sind vorerst Tabellenführer.

In der Vergangenheit gehörten die Begegnungen gegen Bad Hersfeld für Borkens Basketballer regelmäßig zu den engeren, bisweilen auch hitzigen Spielen einer Saison. Allerdings befindet sich die Mannschaft der Gäste derzeit in einer Umbruchsphase mit vielen jungen Spielern - daher sollte die Partie für die erfahrenen Bugs kein Problem darstellen. Gleich im Anfangsviertel stellten die Spieler des TuSpo diese Erfahrung unter Beweis - eine bissige Verteidigung mit vielen Ballgewinnen und darauf folgenden Korbaktionen führte dazu, dass die Bugs bereits mit einer 22:9-Führung in das zweite Viertel gingen. Insbesondere Aufbauspieler Helmut Stotz konnte hier glänzen, da er allein in den ersten Minuten der Begegnung zehn Punkte erzielte. Auch im zweiten Viertel setzte er diesen Lauf fort und machte weitere zehn Zähler. Die Bugs blieben weiterhin konzentriert und gingen schließlich mit einer 22-Punkte-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Bild fort - Borken setzte Hersfeld weiterhin unter Druck und ließ den Gästen keine Chance, den Rückstand aufzuholen. Sicherlich wäre der Vorsprung Borkens am Ende der Partie noch höher ausgefallen, wenn die Gastgeber nicht die eine oder andere Chance ungenutzt gelassen hätten. Dennoch reichte es am Ende für einen mehr als deutlichen Heimsieg, durch den die Bugs vorerst die Führung in der Tabelle der Bezirksliga übernehmen (allerdings hat der Zweitplatzierte zwei Spiele Rückstand). Für Borken spielten (Punkte in Klammern): Alexander Anohin, Bela Boor (6), Eugen Brausmann (7), Nils Fröhlich, Christopher Gathen (5), Jörg Jakob (10), Kai Klepp (4), Christoph Pfeiffer (6), Philipp Stirn (10), Helmut Stotz (28), Burak Tastemel (3).

Am kommenden Wochenende spielt der TuSpo auswärts bei ACT Kassel 7.  (kk)

Jörg Jakob führt Borken Bugs zum Auswärtssieg

DAFKS Fulda - TuSpo Borken I: 83:89 (40:54) – 19.01.2019

Borkens Basketballer starten erfolgreich in das neue Jahr.

Zu Beginn des neuen Jahres reisten die Borken Bugs zum Auswärtsspiel gegen DAFKS nach Fulda. Da die bisherigen Begegnungen oftmals bis zum Schluss spannend waren, galt es, die Gastgeber nicht zu unterschätzen - und auch dieses Mal sollte dies nicht anders sein.Die erste Halbzeit des Spiels lief aus Borkener Sicht äußerst positiv: Bereits im ersten Viertel konnten sich die Bugs aufgrund ihres guten Passspiels und vier Drei-Punkte-Würfen eine 10-Punkte-Führung erarbeiten. Im zweiten Spielabschnitt gelang es dem TuSpo, die Führung weiter auszubauen - Jörg Jakob erzielte allein hier 12 Punkte. Außerdem war den Gastgebern bereits eine gewisse Frustration anzumerken, was sich in zwei technischen Fouls wegen Beschwerens äußerte. Die Bugs gingen schließlich mit einer Führung von 14 Punkten in die Halbzeit.Allerdings verloren die Bugs nach der Pause ein wenig den Faden: Die Mannschaft aus der Domstadt spielte etwas aggressiver, gleichzeitig leisteten sich die Borkener mehrere Ballverluste, was es Fulda ermöglichte, den Rückstand auf lediglich fünf Zähler zu verkürzen. Im Schlussabschnitt wurde es dann hitzig: Obwohl DAFKS weiterhin in Schlagdistanz war, beschwerten sich die Gastgeber nach wie vor beim Schiedsrichtergespann, was weitere technische Fouls nach sich zog - zudem sorgte dies dafür, dass Fuldas Spielertrainer den Rest des Spiels auf der Bank verfolgen musste. Die daraus resultierenden Freiwürfe, die den Sieg sicherten, verwandelte Jörg Jakob routiniert und er beendete das Spiel mit hervorragenden 34 Zählern.Für Borken spielten (Punkte in Klammern): Eugen Brausmann (12), Nils Fröhlich, Anton Hammel (10), Jörg Jakob (34), Kai Klepp (6), Christoph Pfeiffer (6), Philipp Stirn (3), Helmut Stotz (18).

Am kommenden Samstag spielen die Bugs um 18:00 Uhr in der heimischen Großsporthalle gegen die Mannschaft des TV Bad Hersfeld - alles Basketball-Fans sind herzlich dazu eingeladen! (kk)

TuSpo Borken I – ACT Kassel IV: 91:68 (47:36) – 17.11.2018

TuSpo Borken setzt Siegesserie fort

Borkens Basketballer gingen auch am vergangenen Wochenende wieder als Sieger vom Platz. 

Gegen die junge Truppe von ACT Kassel IV gingen die Gastgeber als klare Favoriten in die Partie – dennoch galt es, die Gäste nicht zu unterschätzen. Dies zeigte sich sofort im ersten Spielabschnitt: Die Bugs konnten diesen (auch dank eines starken Spiels von Flügelspieler Christoph Pfeiffer) zwar kontrollieren, doch die Kasseler trafen allein in Viertel Eins fünf Drei-Punkte-Würfe und blieben mit fünf Zählern Rückstand in Schlagdistanz. Im zweiten Viertel gelang es den Hausherren jedoch, den Vorsprung auszubauen. Borken zwang die Gäste zu diversen Ballverlusten, was oftmals zu Punkten für den TuSpo führte. 

Nach der Halbzeitpause übernahmen die Bugs dann endgültig die Begegnung: Die große Erfahrung der Gastgeber setzte sich durch und insbesondere Spielertrainer Jörg Jakob traf hochprozentig – er erzielte allein im dritten Viertel zwölf Zähler. Gleichzeitig gelang es den Gästen nicht mehr, so viele Drei-Punkte-Würfe zu verwandeln wie noch in der ersten Halbzeit. Leider mussten die Bugs den Ausfall von Aufbauspieler Philipp Stirn hinnehmen, der nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler vom Platz gehen musste. Im Schlussabschnitt konnten die Borkener ihren Vorsprung sogar noch einmal ausbauen (hier glänzte vor allem Aufbauspieler Helmut Stotz) und gewannen das Spiel am Ende deutlich und nicht unverdient. 

Für Borken spielten (Punkte in Klammern): Alexander Anohin, Gregor Boor, Nils Fröhlich, Christopher Gathen (3), Jörg Jakob (28), Kai Klepp (6), Christoph Pfeiffer (26), Philipp Stirn (10), Helmut Stotz (18), Michael Wagester. 

In den kommenden Wochen hat der TuSpo spielfrei und wird erst wieder im Dezember das nächste Spiel in fremder Halle haben.   (kk)

ACT Kassel 5 - TuSpo Borken I: 56:95 (20:50) – 11.11.2018

TuSpo Borken mit starkem Auswärtssieg

Die Basketballer aus Borken setzen ihren erfolgreichen Lauf fort und siegen auch im Auswärtsspiel in Kassel souverän.  

Zum Auswärtsspiel bei der fünften Mannschaft des ACT Kassel reisten die Bugs mit einer verkleinerten Truppe an – diverse Spieler waren erkrankt oder verhindert. Dies sollte letztendlich allerdings kein Nachteil sein, denn auch so waren die Gäste den Hausherren (welche auch nur mit fünf Spielern aufliefen) extrem überlegen. 

Bereits im ersten Viertel der Begegnung konnten die Bugs fünf Drei-Punkte-Würfe erfolgreich verwandeln. Zu keiner Zeit konnten die Gastgeber auch nur ansatzweise das Tempo Borkens mitgehen – die Bugs unter Leitung der beiden Spielertrainer Helmut Stotz und Philipp Stirn überzeugten sowohl durch gelungene Einzelaktionen als auch mit starkem Teamplay. Demzufolge stand der Sieg des TuSpo zu keiner Zeit zur Diskussion und Borken konnte die Begegnung am Ende eher als Trainingsspiel betrachten.  

Für Borken spielten (Punkte in Klammern): Alexander Anohin (2), Nils Fröhlich (6), Anton Hammel (3), Christoph Pfeiffer (13), Philipp Stirn (27), Helmut Stotz (30), Burak Tastemel (14).  

Am kommenden Samstag (17. November, 18:00 Uhr) empfangen die Bugs die Mannschaft von ACT Kassel 4 zum Heimspiel in der Großsporthalle Borken.  kk

 

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer