Zuban und Steiner trumpfen auf

Melsungen. Zwei junge Sprinter erzielten die Top-Leistungen bei der Kreis-Schüler-Meisterschaft der Leichtathleten im Waldstadion in Melsungen. Bei zulässigem Rückenwind von 0,8 m/s sprintete Jennifer Zuban (TSV Remsfeld) die 100 Meter der W 14 in 12,75 Sekunden und schob sich mit dieser Zeit hinter Lilli Hagemann (TV Wattenscheid - 12,67 s) und Lea-Jasmin Riecke (Mitteldeutscher Sportclub Magdeburg - 12,75 s) an die dritte Position im DLV. Im Einlagewettbewerb eine Stunde später bestätigte die junge Kreisstädterin bei Windstille in 12,78 Sekunden diese Zeit.

Weiterlesen

Blockwettkämpfe in Bad Wildungen

In Bad Wildungen gingen zwei Athleten und eine Athletin in den Blockwettkämpfen an den Start. Sarah Henkel startete in der Altersklasse W12 und absolvierte ihren ersten Mehrkampf dieser Art. Für sie standen 75m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwerfen (200g) und der 800m Lauf auf dem Programm. Es begann mit dem gefürchtetem 60m Hürdenlauf, nach 14,23 Sekunden erreichte sie zufrieden das Ziel. Im 75m Lauf kam Sarah nach 12,55 Sekunden ins Ziel, beim Weitsprung landete sie mit ihrem bestem Versuch bei 3,64 Metern in der Grube, den Ball warf sie 24,50 Meter weit. Zum Abschluss kam der 800 m Lauf. Den Lauf begann Sarah recht flott, im Ziel waren nur zwei ältere Mädels vor ihr, mit 2:50,42 Minuten war sie auch hier zufrieden. Ob die ereichten 1750 Punkte für die Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften ausreichen, wird sich erst noch herausstellen, denn nur die 30 Besten können sich qualifizieren.

Weiterlesen

Erfolge bei Kreismeisterschaften

In Melsungen fanden die Kreismeisterschaften in den Lauf und Sprungdisziplinen statt. Eine kleine aber durchaus schlagkräftige Gruppe konnte einige Erfolge feiern. Gleich zu Beginn sorgten Max und Yannik Wiegand im Weitsprung für einen Doppelsieg, mit persönlichen Bestleistungen von 5,61 Metern bzw. 5,31 Metern. Schnellster Sprinter des Tages war Daniel Hundt, der die die 100m in Bestzeit von 11,15 Sekunden gewann, den dritten Platz belegte hier Yannick Hoos in 11,77 Sekunden. In einem Einlagelauf verbesserte sich Yannick dann noch auf 11,68 Sekunden. In der Klasse M15 liefen Max und Yannik Wiegand ebenfalls mit Bestzeiten ins Ziel. Gemeinsam mit ihrem Staffelkollegen Kevin Krimmel aus Remsfeld lieferten sie sich einen packenden Dreikampf, den der Remsfelder knapp für sich entscheiden konnte. Max lief 12,33 Sekunden und Yannik benötigte 12,38 Sekunden für 100m. In der AK M40 lief Volker Henkel mit 13,87 Sekunden als erster ins Ziel.

Weiterlesen

Hannah Freidhof ragt heraus - 11 Nordhessische Meistertitel bei Wurfmeisterschaften 2014

Bei diesen Titelkämpfen starteten erstmals die Mädchen W 12 Sarah Henkel, Lena Portmann und Paula Tetem. Sie absolvierten alle 4 Wurfdisziplinen (Speer, Kugel, Diskus und Hammer). Im Speerwerfen schlug die Stunde von Lena Portmann, sie warf den 400g Speer auf 16,91 m und wurde mit dem 3. Platz belohnt. Ihre Vereinskameradinnen Paula (14,53 m) 6. Platzes und Sarah (13,10 m) Platz 7 folgten auf die Plätze. Im Kugelstoßen wurden die Karten wieder neu gemischt. Sarah stieß sich im 6. Versuch, mit der 3 kg Kugel, noch an Paula Tetem (6,28 m) vorbei und belegte mit 6,73 m den 2. Platz. Paula belegte Rang 3 und Lena Rang 6 mit 4,80 m.

Weiterlesen

Ostertrainingslager vom 14. bis 17. April in Borken

Montag

Am Anfang mussten wir uns 2 Runden warm laufen. Es haben 25 Leute teilgenommen. Nach und nach wurden uns anhand verschiedener Laufübungen koordinative Dinge erklärt, wie Ottendorfer (Laufspiel Skipping, Hopser, Anfersen und Ab-Sprinten) und verschiedenen Übungen mit Ringen und Hütchen. Dabei wurden wir gefilmt, um zu sehen, was wir verbessern können. Einmal wurde die Klappe vergessen herunter zunehmen, als unsere Trainerin einen Film machte. Der Film bestand dann nur aus schwarzem Bild. Später wurden wir dann in verschiedene Gruppen eingeteilt. Diese haben sich an verschiedenen Disziplinen (Speer, Weitsprung) versucht und zwei der drei Gruppen hatten am Ende auch schon ein paar Disziplinen für das Sportabzeichen absolviert. Trotz des schlechten Wetters wurde es noch ein gelungener Tag. Nach dem Auslaufen und dem Abschlussfoto gingen wir alle erschöpft nach Hause.

Presseteam: Lena, Sarah, Paula

 

weitere Tagesberichte

Martin Siebert mit Kreisrekord

BORKEN. Als Zweiter der M 35 mit 2465 Punkten erzielte Martin Siebert (TSV Spangenberg) das herausragende Ergebnis der heimischen Athleten beim Werfer-Fünfkampf des TuSpo Borken im Blumenhain-Stadion in Borken. Mit diesem Resultat verbesserte der 38-Jährige den Kreis-Rekord um 252 Zähler. Aus seinen Ergebnissen ragen 44,44 m im Hammerwerfen (7,26 kg) sowie 11,96 m im Gewichtwerfen (15,88 kg) heraus. 10,28 m im Kugelstoßen (7,26 kg) ergaben ebenfalls eine Wertung über 500 Punkte. Noch besser in Form war der amtierende Europameister im Rasenkraftsport, Tobias Dockhorn (RKV Bebra), er steigerte den nordhessischen Rekord auf 2608 Punkte.

Weiterlesen

20. Werfermehrkampf auf der ganzen Linie ein Erfolg

Zum 20. mal richtete die Leichtathletikabteilung den Werfermehrkampf für Seniorinnen und Senioren aus. Gekommen waren nicht nur Athletinnen und Athleten aus Hessen, auch aus Bochum waren zwei Athleten am Start. Seit Jahren zu Gast sind auch Athleten aus dem Nachbarland Holland, diesmal waren vier Athleten angereist. Die höchste Punktzahl bei den Frauen schaffte Erika Fändrich aus Heppenheim, die meisten Punkte bekam sie für ihre 44,12 m im Hammerwerfen. Bei den Männern erreichte Jan van Hooft aus Holland die höchste Punktzahl, seine beste Einzelleistung waren die 42,68 m im Diskuswerfen. Vom Tuspo starteten Armin Wiegand in der Altersklasse M50 und Basilius Balschalarski in der AK M65. Armin Wiegand hatte ein leichtes Spiel und siegte mit 1.830 Punkten. Basilius Balschalarski hatte starke internationale Konkurrenz. Hinter den beiden Holländern Jan van Hooft und Jan Titulaer kam Balschalarski mit 3.397 Punkten auf den 3. Platz. Seinen letzten Einsatz als technischer Leiter absolvierte Ralf Köhne, er nahm gemeinsam mit der neuen Stellvertreterin der Leichtathletikabteilung Pia Hermann die Siegerehrung vor. Dank gab es von Köhne für die vielen Helferinnen und Helfer, die für das Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Die Aktiven, die natürlich für so eine Veranstaltung auch wichtig sind, dankten mit Applaus. Das Wetter spielte an diesem Tag ebenfalls mit, somit war es alles in allem eine gelungene Veranstaltung.

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer