Hannah Freidhof wird Hessische Meisterin im Wurf- Mehrkampf

An den diesjährigen hessischen blockspezifischen Mehrkämpfen in Frankfurt nahmen Paula Tetem (W 12), Hannah Freidhof (W 13) und Max Wiegand (M 15) teil. Sie starteten alle im Wurfmehrkampf, dabei werden die 4 Wurfdisziplinen (Hammer/Kugel/Diskus/Speer) zusammengerechnet.

Max startete als erstes in den Wettkampf. Mit neuer persönlicher Bestleistung im Hammerwurf (4 kg) von 42,78m, legte er den Grundstein zum Silberrang. Im darauffolgenden Diskuswurf (1 kg) warf er 41,05 m. Die Kugel landete bei 11,19 m und der Speer steckte bei 38,10 m. Dies ergibt eine abschließende Punktzahl von 2321 Punkten und Platz 2. Somit verbesserte er seine persönliche Bestleistung im Wurf – Mehrkampf um 149 Punkte. Jetzt kann er beruhigt zum Ländervergleichskampf am kommenden Wochenende nach Aichach fahren.

Weiterlesen

Springermeeting und Kreissparkassen Sprintcup in Felsberg

Innerhalb des Springermeetings in Felsberg fand das Finale im Kreissparkassen Sprintcup statt. Die Vorläufe hierzu fanden beim Kreissparkassen Cup in Neukirchen statt. Paula Tetem und Franka Scheuer konnten in ihren Altersklassen den Sieg erringen. Paula Tetem kam nach 10,92 Sekunden als erste ins Ziel beim 75 m Lauf. Franka Scheuer benötigte für ihren Sieg beim 50m Lauf 7,99 Sekunden. Dritte Plätze gab es für Sarah Henkel in der Klasse W12, Niklas Wiegand in der Klasse M11 und Merle Tetem in der Klasse W10.

Weiterlesen

Mittel- und Langstreckenmeeting

Das Mittel- und Langstreckenmeeting war wieder eine gut besuchte Veranstaltung.

Herzlichen Dank an alle, die Wettkämpfer die sich mit guten Leistungen präsentierten, die Kampfrichter und Helfer die für einen reibungslosen Ablauf sorgten und die Frauen im Kiosk die für die Verpflegung zuständig waren.

Ergebnisse 

Bericht HNA

 

Feriensportfest 2014 ein voller Erfolg

Herrlicher Sonnenschein und gutes Leichtathletikwetter trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Nicht ganz zufrieden waren die Sprinter blies ihnen doch der Wind auf der Zielgeraden entgegen. Trotzdem gab es gute Zeiten Steven Müller vom LC Paderborn verfehlte mit 10,84 Sekunden den Stadionrekord lediglich um 2/100 Sekunden, zweiter in diesem Lauf wurde Daniel Hundt der 11,16 Sekunden benötigte. Die gleiche Reihenfolge gab es beim 200m Lauf hier kam Müller nach 21,66 Sekunden ins Ziel und Hundt nach 21,71 Sekunden. Im 400 m Lauf kam in der Klasse U18 Tillmann Garthe von der LG Eder nach 50,12 Sekunden als erster ins Ziel. Beim 800 m Lauf war es Lukas Ruckert vom TSV Rosenthal der als einziger mit 1:57,26 Minuten unter der 2 min Grenze blieb.

Weiterlesen

Erfolgreicher Schüler-Werfertag in Frankenberg

Bei strahlendem Sonnenschein und drückender Hitze starteten Sarah Henkel, Hannah Freidhof und Max Wiegand beim 11. Frankenberger Schüler-Werfertag. Sarah Henkel (W 12) startete gleich mit neuer persönlicher Bestleistung im Diskus (750g) von 17,55 m in den Tag. In dem anschließenden Hammerwurf (2 kg) folgte im 5. Versuch noch eine persönliche Bestleistung von 22,85m. Zum Abschluss stieß sie die 3 kg Kugel auf 6,05 m. Sie siegte in allen 3 Disziplinen.

Hannah (W 13) warf den Diskus auf 21,98 m und Platz 4. Danach schockte sie gleich, im 1. Versuch, die gesamte Konkurrenz im Hammerwurf. Der 2 kg Hammer segelte auf ausgezeichnete 45,82 m. Sie hatte eine super Serie von 3 Würfen über 45 m.

Dies ist derzeit der 1. Platz in der deutschen Rangliste.

Nach dieser Ausnahmeleistung, stieß sie die 3 g Kugel auf 8,53m. Hannah siegte im Kugel und Hammerwurf.

Max (M 15) startete im Diskus (1 kg) mit 40,16m in den Wettkampf, im 3. Durchgang steigerte er sich auf 42,30 m und Platz 2. Beim Kugelstoßen (4 kg) stieß er 10,95 m und belegte ebenfalls Platz 2.

Mit diesen Erfolgen verabschieden wir uns in die wohlverdienten Sommerferien.   Bericht HNA

Nordhessische 4-Kampf-Meisterschaften am 19.07.14 in Felsberg

Felsberg war heiß. Nicht nur die Temperaturen (32-35 Grad) auch in den einzelnen Disziplinen ging es heiß her.

Ich beginne mit den Jungen:

M 10 Jannik Pfaff: da die Zeitmessanlage noch nicht richtig funktionierte begann er mit Weitsprung. Hier zeigte er, dass das Training Wirkung zeigt = 3,86 m war der weiteste Sprung. Nach dem Ballwurf mit 32 m funktionierte dann auch die Zeitmessanlage. Nach 8,56 Sek lief er ins Ziel. Dann der erste Hochsprungwettkampf für Jannik. Die Anfangshöhe von 0,96 m meisterte er gut, schafft dann aber den Meter nicht mehr. Jannik hat bisher ca. 5 mal am Hochsprung-Training teilgenommen. Von 11 gestarteten Jungen belegte er den 6. Platz.

Weiterlesen

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer

Dr. Malek