Leichtathletik Kreissparkassen Cup 2018

Der diesjährige Leichtathletikcup der Kreissparkasse Schwalm-Eder fand in Felsberg statt. Bei diesem Cup treten Vereinsmannschaften gegeneinander an. Die Kreissparkasse Schwalm Eder unterstützt die Vereine bei diesem Wettkampf, je mehr Punkte ein Verein holt desto mehr Geld bekommt der Verein. Der TuSpo konnte diesmal leider nur 3 Mannschaften an den Start bringen. Zu viele Absagen hat es im Vorfeld gegeben obwohl man hier den Verein mit der Teilnahme finanziell hätte unterstützen können denn jeder Punkt mehr hätte mehr Geld gebracht. Auch bei der Mannschaft der Schülerinnen gab es eine Reihe von Absagen.  Von dem unerfreulichem im Vorfeld zur sportlichen Seite, hier konnten sich die Leistungen durchaus sehen lassen.  Der MT Melsungen gewann alle vier möglichen Mannschaftswertungen aus Borkener Sicht war der 2. Platz der Schüler die Überraschung des Tages. Die Schülerinnen und die Männer belegten jeweils den 3. Platz.

Die herausragenden Einzelleistungen der Veranstaltung kamen durch die noch 12 jährige Josephine (Josi) Otto, die Verbesserungen im Sprint bedeuten nicht nur die Position eins in Hessen sondern auch Spitzenplätze in Deutschland. Für den 100 m Lauf benötigte Josi 12,59 Sekunden und beim 75 m Sprintcup war sie nach 9,72 Sekunden im Ziel.  Mit 5,07 m gelang ihr auch der weiteste Sprung in die Grube. Merle Tetem gelang der dritte Einzel Sieg der Schülerinnen, ihre Kugel landete bei 9,01 m. Merle ist im Hammerwerfen in den Hessischen Landeskader berufen worden, sie wird derzeit vom Stützpunkttrainer in Treysa trainiert, für diesen Verein wird Merle im nächsten Jahr an den Start gehen. Viel Glück und Erfolg im neuen Verein. Durch die Absage einiger Athletinnen blieben nur noch die beiden jüngsten Lilien Otto und Sophia Fröhlich über um die Mannschaft zu vervollständigen. Gegen die durchweg 4 Jahre älteren Athletinnen schlugen sich die beiden recht gut. Von den 9 Teams belegten die Schülerinnen am Ende den 3. Platz. Zwei Siege gab es bei den Schülern. Mutig begann Pascal Suelzle beim 800 m Lauf, von Anfang an lief er vorn weg und vergrößerte seinen Vorsprung ständig mit neuer Bestzeit von 2:34,54 Minuten erreichte er als Sieger das Ziel. Ein gelungenes Comeback gelang Florian Bahlburg, der im Hochsprung an den Start ging, mit 1,50 m war er am Ende der Beste. Matthis Heinz belegte im 100 m Lauf und im Kugelstoßen jeweils den 2. Platz. Die 4x100 m Staffel mit Finn Mohr, Florian Bahlburg, Pascal Suelzle und Matthis Heinz kam hinter Melsungen ebenfalls auf den 2. Platz.  Durch die Ausgeglichenheit der Mannschaft war es am Ende der 2. Platz für die Schüler. Die meisten Punkte im Männerteam sammelte Yannik Wiegand der sich im 100 m Lauf auf 11,65 Sekunden verbesserte und auch beim Weitsprung mit 5,98 m den 2. Platz belegte. Paul Kirschner verbesserte sich im 100 m Lauf auf 11,75 Sekunden. Die 4x100 m Staffel mit dem Senior Jörg Grebing und den Jugendlichen Paul Kirschner, Claudius Trebing und Yannik Wiegand belegte in 48,17 Sekunden den 3. Platz, dies war auch am Ende die Platzierung der Männermannschaft.

Innerhalb des Sparkassencups tragen die schnellsten Schüler und Schülerinnen des Schwalm-Eder-Kreises den Sprintcup aus. Wie oben bereits erwähnt gewann Josi Otto überlegen in der Klasse W13 in 9,72 Sekunden. Dritte Plätze gab es für Sophia Fröhlich W11 und Marie Böth W10 Sophia lief 8,19 Sekunden und Marie war nach 8,40 Sekunden im Ziel. Für alle drei Mädels war das jeweils eine persönliche Bestleistung. Herzlichen Glückwunsch. Herzlichen Dank auch an die Kampfrichter die in Felsberg im Einsatz waren und an die Kreissparkasse Schwalm-Eder die die Veranstaltung finanziell unterstützte.

Pascale erhält im Ziel die Karte mit der 1                Zieleinlauf 100 m 2. v.l. Paul Kirschner 3. v,l. Yannik Wiegend

 

weitere Fotos auf Hessensport

Bericht 1 Hessensport   Bericht 2 Hessensport   Bericht 3 Hessensport Bericht 4 Hessensport   Bericht 6 Hessensport

 

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer