Pfingsten im August

Nachdem es Pfingsten in diesem Jahr zu kalt und zu nass zum Zelten war, wurde die traditionelle Pfingstfahrt der Tuspo-Kanuten mal eben in den August verlegt!

Die Wetterprognosen standen auf warm und trocken für das Wochenende vom 12.-14.08.16, nicht selbstverständlich in diesem Sommer. Also hieß es kurzerhand Zelte ins Auto, Boote auf den Hänger und ab an die Werra nach Witzenhausen.

Es war ein gemütliches Wochenende mit Grillen, Zelten und Paddeln geplant und sieben Kanutinnen und Kanuten genossen es in vollen Zügen! Die erste Tour ging am Sonntag von Bad Sooden-Allendorf bis nach Witzenhausen. Eine landschaftlich schöne Strecke vorbei an viel Wald und Wiesen. In Lindewerra wurde an einem schön angelegten Platz eine Mittagspause gemacht und die jüngeren Paddler konnten hautnah die vergangene deutsche Geschichte nachvollziehen. Dort gibt es eine Brücke, die zu DDR-Zeiten nicht über die Werra ging, weil sie zerstört wurde und eine noch gut zu erkennende Schneise durch den Wald, wo Schäferhunde an Laufleinen an der Grenze hoch und runter liefen. Damals, so wurde sich untereinander erzählt, durfte man nur ganz nah am linken Ufer langpaddeln, denn am anderen Ufer liefen schwer bewaffnete Grenzsoldaten und beobachteten die Paddler ganz genau!

Beeindruckt von den Erzählungen ging die die Fahrt dann weiter bis zum Kanuclub in Witzenhausen. Nach dem zweiten gemeinsamen Abend mit Grill und Sternenhimmel (eine Sternschnuppe wurde leider nicht gesehen) ging es nach dem Frühstück am nächsten Morgen von dem Zeltplatz bis nach Hedemünde, wo ein schneller Schwall der krönende Abschluss war.

Wieder zu Hause in Gombeth wurden die Boote sauber gemacht, damit sie für die nächste Tour startklar sind. Diese wird nicht lange auf sich warten. Spätestens am 18.9.16 geht es zum Abpaddeln wieder aufs Wasser.

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer