CVJM Kassel – TuSpo Borken: 71:85 (41:49) – 13.01.2018

Borken Bugs mit Sieg im ersten Spiel des neuen Jahres

Auch das erste Spiel im neuen Jahr konnten die Basketballer des TuSpo Borken für sich entscheiden. Das neue Jahr beginnt für die Basketball-Abteilung des TuSpo Borken verheißungsvoll – beim Auswärtsspiel bei CVJM Kassel konnte ein weiterer Sieg eingefahren werden. Allerdings gelang es den Gastgebern, die Partie lange Zeit offen zu halten. Borken ging hochmotiviert in die Partie und wollte im ersten Spiel nach der Winterpause gleich ein Zeichen setzen. Nach wenigen Minuten führten die Bugs bereits mit 8:3, doch dann gelang es des Gastgebern aufgrund einer guten Trefferquote immer wieder, den Rückstand aufzuholen. Dies wiederholte sich mehrere Male: Immer, wenn Borken einen Vorsprung herausgespielt hatte, kam Kassel zurück ins Spiel. Hinzu kam, dass das Schiedsrichtergespann (auf beiden Seiten) sehr genau hinsah, was zu vielen Fouls und dementsprechend Freiwürfen führte. Allerdings war die Trefferquote von der Freiwurflinie auf beiden Seiten nicht sehr hoch, sodass keine Mannschaft davon entscheidend profitieren konnte. Borken änderte schließlich die Verteidigungsstrategie, was sich positiv auswirkte. Zum Ende des dritten Spielabschnitts gelang es den Gästen, die Führung auszubauen und auch bis zum Schluss der Partie zu halten. Trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen auf Borkener Seite Christoph Pfeiffer (19 Punkte) und Helmut Stotz (16 Punkte) heraus. Für den TuSpo Borken spielten (Punkte in Klammern): Bela Boor (13), Eugen Brausmann (2), Nils Fröhlich, Anton Hammel (2), Jörg Jakob (7), Kai Klepp (7), Frank Lohrmann (6), Christoph Pfeiffer (19), Philipp Stirn (7), Helmut Stotz (16), Burak Tastemel (6).

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Samstag (20. Januar) um 18:00 Uhr in der Borkener Großsporthalle statt. Gegner wird die Mannschaft von ACT Kassel 4 sein.

(kk)

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer