Spannende Paddelsaison der Tuspo-Kanuten geht zu Ende

Das Bootshaus in Gombeth war an vielen Tagen und auch Abenden Treffpunkt und Ort für nette Gespräche, Grillaktionen, Erfahrungsaustausch und natürlich der Startpunkt von etlichen Fahrten, die dieses Jahr unternommen wurden. Neben den Flüssen direkt vor der Tür wurden auch Touren auf Werra, Weser, Aller, Örtze und Lahn unternommen.

Immer wieder ein besonderes Erlebnis ist eine Paddeltour auf unserer Schwalm, wie sie zum Saisonabschluss unternommen wurde. Was gibt es schöneres, wirklich lautlos am dicht bewachsenen Ufer, teilweise durch umgefallene Bäume zu paddeln. Jedes Wehr hat eine besondere Faszination durch sein Rauschen, das in der Sonne glitzernde Wasser und die alten Mühlengebäude. Es begegnen einem Rehe auf den Uferwiesen, Fischreiher steigen vor einem in die Luft und wenn man Glück hat, schwirrt ganz schnell ein Eisvogel vor einem her und verschwindet genauso schnell, wie er gekommen ist. Selbst Bieber- Spuren sind an manchen Ecken zu beobachten. Das ist Natur pur.

Genau so etwas möchten viele Menschen mal einen Tag lang erleben und buchen eine Tour auf Eder, Lahn, Aller oder irgendeinem anderen Fluss. Nur mit „geruhsamen dahin schippern, Flussromantik, weg von Stress und Lärm“ haben diese Touren leider meist nicht viel zu tun. Die Kanuten mussten mehr als einmal miterleben, wie an die hundert! Menschen, die sicher zum größten Teil noch nie in einem Boot gesessen haben, auf die Flüsse gelassen wurden. Egal, ob Hochwasser war, egal, ob kleine Kinder dabei waren, egal, ob Bäume und Büsche den Weg versperrten! Wer wirklich Natur erleben möchte, sollte sich doch lieber an einen der vielen Kanuvereine wenden und um eine Schnupperfahrt bitten. Dann steigt man vielleicht auch gerne ein zweites oder drittes Mal in ein Boot.

Neben den Tagesfahrten wurde sich spontan bei schönem oder auch weniger schönem Wetter am Singliser See getroffen, um mal ein Stündchen das Boot zu Wasser zu lassen, die Kenterrolle zu perfektionieren und vielleicht anschließend noch eine Runde zu schwimmen. Auch wurde es in diesem Jahr von der Stadt Borken möglich gemacht, ein Kenterrollen- Training im Hallenbad Borken durchzuführen. Unter fachmännischer Anleitung wurde gelernt, die Panik unter Wasser zu verlieren und bestenfalls ohne auszusteigen wieder nach oben zu „rollen“. Wie fast jedes Jahr war auch dies Jahr die Pfingstfahrt ein Höhepunkt. Es ging mit Zelten und Booten über das Wochenende nach Celle, wo man die Wiesenflüsse Aller und Örtze kennen lernte. Wer Lust hat, auch mal das Paddel in die Hand zu nehmen, kann gerne zum Kanustammtisch jeden 1. Freitag im Monat um 19.00 Uhr nach Gombeth ins Bootshaus kommen. Auch eine Schnuppertour nach Absprache gerne unternommen werde.

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Text:KerstinGerber

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer