TuSpo-Basketballer mit erster Saisonniederlage – Meisterschaft vorerst vertagt

TSV Vellmar – TuSpo Borken: 68:66 (32:34)

Die Basketballer des TuSpo Borken haben am drittletzten Spieltag ihre erste Niederlage einstecken müssen – ausgerechnet das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TSV Vellmar ging mit gerade einmal zwei Zählern denkbar knapp verloren. Auch wenn der TuSpo weiterhin Tabellenführer bleibt, so konnten die Gastgeber die frühzeitige Meisterschaftsfeier der Borken Bugs vorerst verhindern. Im Laufe des ersten Spielabschnitts gelang es den Gästen aus Borken, einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten, allerdings ging dieser bis Viertelende wieder verloren. Wie auch im weiteren Verlauf der Begegnung taten sich die Bugs immer wieder mit den zahlreichen Drei-Punkte-Würfen der Gastgeber schwer. Dementsprechend knapp war auch der Halbzeitstand. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Wann immer Borken versuchte, sich abzusetzen, konterten die Vellmarer mit erfolgreichen Dreiern. Bis zum Schluss waren der Sieg oder zumindest die Verlängerung noch in Reichweite, doch nicht getroffene Frei- und Feldwürfe verhinderten dies. Eine unterdurchschnittliche Freiwurfquote der Borkener und auch die eine oder andere Unkonzentriertheit waren unter anderem Faktoren, welche den Erfolg letztendlich verhinderten. Die Borkener müssen nun die letzten beiden Begegnungen der Saison gewinnen, um die Meisterschaft aus eigener Kraft sichern zu können. Bereits am kommenden Wochenende bietet sich dazu die nächste Gelegenheit, wenn der TuSpo die Mannschaft von ACT Kassel IV zum letzten Heimspiel der Saison empfängt. Das Spiel findet am Samstag, den 05.03. um 18:00 Uhr in der Borkener Großsporthalle statt. Für den TuSpo Borken traten an (Punkte in Klammern): Nils Fröhlich, Christopher Gathen (7), Lars Gawrisch (9), Anton Hammel (18), Jörg Jakob (14), Kai Klepp (4), Frank Lohrmann (2), Jonas Olten, Johannes Röhr, Philipp Stirn (12), Michael Wagester. (kk)

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer

Dr. Malek